Der Schicksalsglaube in Goethes Wilhelm Meister (German by Eliane Rittlicher

By Eliane Rittlicher

Essay aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, , Sprache: Deutsch, summary: Am five. November 1796, im Jahr der Veröffentlichung von Goethes Wilhelm Meisters Lehrjahre, schreibt Christian Gottfried Körner an seinen Freund Schiller:
"Besondere Kunst finde ich in der Verflechtung zwischen den Schicksalen und den Charakteren. Beide wirken gegenseitig ineinander. Der Charakter ist weder bloß das Resultat einer Reihe von Begebenheiten, wie die Summe eines Rechnungsexempels, noch das Schicksal bloß eine Wirkung des gegebenen Charakters. Das Persönliche entwickelt sich aus einem selbstständigen unerklärbaren Keime, und diese Entwicklung wird durch die äußeren Umstände bloß begünstigt."
Dieses Lob fällt bei Goethe auf fruchtbaren Boden, da er besonders auf die Verflechtung von Schicksalen und den Charakteren „eine ununterbrochene Aufmerksamkeit gerichtet“ habe. Diese Verflechtung müsse der „Hauptfaden“ sein, „der im Stillen alles zusammenhält und ohne den kein Roman etwas wert sein kann“.
Die Gestaltung der Beziehung des Menschen zu den ihm begegnenden Geschehnissen, seine Haltung gegenüber seinem „Schicksal“ oder dem „Zufall“, spielt im Wilhelm Meister eine bedeutende, wenn nicht entscheidende Rolle. Für diesen Roman als Bildungsroman kennzeichnend ist die Auseinandersetzung Wilhelms mit der ihn umgebenden Welt, die im Vergleich etwa zu der Zeit der Antike oder des europäischen Mittelalters umso notwendiger wird, weil die Welt „kein einheitliches Gefüge mehr“ ist und Weg und Ziel individuell gefunden werden müssen.
Der Schicksalsbegriff im Wilhelm Meister spielt sich dabei zwischen zwei einander entgegen gesetzten Positionen ab: Zu Beginn der Lehrjahre spielt das irrationale second des Schicksals für Wilhelm eine große Rolle. Der Held beruft sich auf ein lenkendes Schicksal, um sich selbst und seine Neigungen mit den äußeren Geschehnissen in Beziehung zu setzen. Diese Auffassung vom Schicksal ist dem aufklärerischen Bestreben der Turmgesellschaft entgegengesetzt, die das perfect in einer rationalen Beherrschung der Wirklichkeit sieht. Wilhelm ist von dieser Denkweise am Anfang sehr weit entfernt, obwohl sie dem entspricht, wonach er eigentlich strebt: „[E]r versucht sein Leben als Ganzes zu verstehen und seine Zukunft zu planen.“ Schließlich gelingt es Wilhelm, im Laufe seiner Lehrjahre von dem „naiv-fatalistischen“ Schicksalsbegriff abzukommen, um sich der rationaleren Sichtweise der Turmgesellschaft anzunähern. Ob am Ende der Lehrjahre eine Weiterentwicklung von Wilhelms Glauben an ein persönliches Schicksal stattgefunden hat, ...

Show description

Minnekonzeptionen in Liedern der Band "Subway to Sally" by Niklas Selz

By Niklas Selz

Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, summary: Der vorliegende Essay soll der Frage nachgehen, inwiefern sich klassische Minnekonzeptionen in Texten der in der Mittelalterszene etablierten Musikgruppe Subway to Sally wiederfinden und ihnen somit in der Kultur der Gegenwart Aktualität verleihen. Hierzu werden exemplarisch zwei Lieder inhaltlich analysiert.

Der Wunsch nach einer innigen, intimen Verbindung mit anderen Menschen warfare und ist ein kulturell relevantes Thema. Dementsprechend vielfältig findet es Verarbeitung - unter anderem in der Lyrik des höfischen Minnesangs des eleven. und 12. Jahrunderts. Die musikalisch-lyrische Auseinandersetzung mit Zuneigung und Intimität ist jedoch kein isoliertes Phänomen des Mittelalters; bis heute sind Lieder über erfüllte, unerfüllte und gescheiterte Liebe in der (Populär-)Kultur präsent. Heute ist es zudem in der sogenannten Mittelalterszene im Rückgriff auf intent mittelalterlicher Lyrik üblich, „mittelalterliche Texte akustisch zu vertonen, über die Wiedergabe mittelalterlicher Musikstücke auf historischen Instrumenten“.

Show description

Stephen Kings "Der Anschlag". Die Konsequenz des by Susanne Hahn

By Susanne Hahn

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Universität Erfurt, Sprache: Deutsch, summary: Die Vergangenheit ist geschehen und kann nicht mehr verändert werden. Entscheidungen wurden getroffen, Wege wurden ausgewählt. Manche von ihnen führen in die richtige, andere in die falsche Richtung. Selbst eine kleine Entscheidung kann eine große Wirkung gebracht haben. Doch alles ist Teil der Geschichte und kann nicht wiederholt werden. used to be ist jedoch, wenn guy die probability erhält, einen Fehler in der Vergangenheit wieder intestine zu machen und etwas zu ändern? Mit dieser Fragestellung setzt sich Stephen King in seinem neuen Roman Der Anschlag auseinander.

Der Roman befasst sich mit einem für King untypischen style, denn im Zentrum des Werkes steht eine kontrafaktische Geschichte, in der das Attentat auf John F. Kennedy im Jahre 1963 verhindert werden soll, in der Annahme, dass infolgedessen durch das Weiterleben des Präsidenten der weitere Verlauf der Geschichte bis zur Gegenwart des Jahres 2011 positiv verändert werden würde.

Dass das Intervenieren in die Vergangenheit eine Reihe von unvorhersehbaren negativen Konsequenzen zur Folge hat, auch wenn sich zum Ziel gesetzt wurde, historische Momente zu vereiteln, die einen dunklen Schatten auf die Menschheit geworfen haben und möglicherweise eine Unmenge an Menschenleben gefordert haben, ist die those der nun folgenden wissenschaftlichen Arbeit. Warum selbst eine kleine Veränderung der Historie eine Reihe von überwiegend negativen Auswirkungen mit sich bringt, und used to be für eine Rolle die Vergangenheit selbst bei kontrafaktischen Geschichten spielt, wird ebenfalls bearbeitet.

Seit Jahrzehnten begeistern kontrafaktische Geschichten über das Töten bekannter Personen oder das Stoppen von Attentäter die Leser. Der Schwerpunkt liegt meistens auf den Geschehnissen des Ersten und Zweiten Weltkrieges. Kings Idee, das Leben des Präsidenten John F. Kennedy zu retten, der im Jahre 1963 erschossen wurde, fällt hierbei jedoch aus dem Rahmen. was once sich der Protagonist davon erhofft, was once für confident Auswirkungen es haben kann, Kennedy zu retten und wieso er sich für Kennedy entschieden hat, ist Bestandteil dieser Arbeit. Wieso er sich jedoch einen im Vergleich zur gesamten Weltgeschichte eher unscheinbaren second der Historie auserwählt hat und worauf sich die erwarteten positiven Konsequenzen des Protagonisten stützen, ist ebenfalls signifikant zu betrachten. Warum die Vergangenheit letztendlich ruhen sollte und nicht verändert werden will, wird in den nun folgenden Seiten erarbeitet.

Show description

Das Lied im fremdsprachigen Literaturunterricht (German by Mohamed Chaabani

By Mohamed Chaabani

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Gattungen, college of Oran (Fremdsprachen), Sprache: Deutsch, summary: Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist das Lied im fremdsprachigen Literaturunterricht. Anliegen dieser Arbeit ist es, die Einstellung der Studenten über das Lied zu erfassen. Für diesen Zweck wurde eine Befragung durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Befragung wurden dargestellt.

Show description

Aspekte der literarischen Anthropologie in Schillers by Sandra Offermanns

By Sandra Offermanns

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 2, FernUniversität Hagen (Institut für neuere deutsche und europäische Literatur), Sprache: Deutsch, summary: Die folgende Arbeit soll der Frage nachgehen, welche anthropologischen Aspekte Schiller in seinem Schauspiel „Die Räuber“ einfließen lässt und wie er diese darstellt. Die those ist, dass Schiller die ihm bekannten anthropologischen Zusammenhänge aus der Abstraktheit einer medizinischen Schrift in eine darstellbare, konkrete shape bringt.
Das Hauptaugenmerk soll dabei auf den Gebrüdern Moor liegen.
Das Werk „Die Räuber“ wird unter anthropologischen Gesichtspunkten werkimmanent betrachtet.
Wolfgang Riedels Studie „Die Anthropologie des jungen Schiller: Zur Ideengeschichte der medizinischen Schriften und der „Philosophischen Briefe““ beschäftigt sich mit Schillers anthropologischen Theorien und welche Quellen ihn beeinflussten.
Die Studie soll Ausgangspunkt dieser Arbeit sein, um zu betrachten, welche anthropologischen Aspekte Schiller in seinem Schauspiel „Die Räuber“ übernimmt und auf die Bühne bringt.

Show description

Russische Literaturgeschichte (German Edition) by Klaus Städtke

By Klaus Städtke

Neue Epoche der russischen Literatur. Mit dem Anbruch der spät- und postsowjetischen Zeit wurden Strömungen, Autoren und Werke neu interpretiert. Die überarbeitete und erweiterte Neuauflage der Literaturgeschichte trägt dieser Entwicklung Rechnung. Mit einem Schwerpunkt auf dem 20. Jahrhundert schildert das Werk die Geschichte der russischen Literatur von der mittelalterlichen Schriftkultur bis heute. Gattungen, Autoren und Werke werden in ihren kultur- und mediengeschichtlichen Kontexten eingehend beleuchtet. Mit zahlreichen Illustrationen aus Geschichte, Kunst und kulturellem Leben.

Show description

Konstruktion eines Kunst-Heiligen. Biographische Quellen und by Gerhard Schmidt

By Gerhard Schmidt

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, word: 1,3, FernUniversität Hagen (Institut für Neuere deutsche Literatur- und Medienwissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Die deutsche literarische Romantik erhob die Kunst zur faith. Am Beispiel von zwei Texten des Frühromantikers Wilhelm Heinrich Wackenroder (1773 - 1798) wird in dieser Arbeit dargelegt, wie der Schriftsteller biographische Quellen zu Leben und Werk Albrecht Dürers verwendete, um diesen im Sinne der romantischen "Kunst-Religion" zu einem deutschen "Kunst-Heiligen" zu erheben.

Aus den Kunstschriften Wackenroders wurden die Dürer betreffenden ausgewählt, weil sich in dessen individual mehrere Einzelaspekte bündeln, welche für die deutsche literarische Romantik bedeutend werden sollten: Dies ist vor allem die von Wackenroder die Sehnsucht nach Einheit von Kunst, Lebenshaltung und Glauben, zum anderen die Suche nach einer „echt-vaterländischem“ deutschen Kunst und daraus folgend die Rückwendung in eine Zeit, in der dieses beides verwirklicht schient, nämlich das deutsche Mittelalter, repräsentiert vor allem durch die Stadt Nürnberg und ihrer (Kunst-)Geschichte.

Show description

Narration und filmische Gestaltung der Pilotfolge von by Besna Kilic

By Besna Kilic

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, be aware: thirteen Punkte, Justus-Liebig-Universität Gießen, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Seminararbeit beschäftigt sich mit der amerikanischen und von Vince Gilligan erfundenen TV-Serie "Breaking Bad". Untersucht werden hierbei die Fragestellungen, warum Serien wie Breaking undesirable so erfolgreich sind und inwiefern sie die Neugier des Zuschauers wecken. Dabei wird zunächst auf die Ästhetik neuerer TV-Serien eingegangen. Welche Besonderheiten tragen Serien wie "Breaking Bad", aber auch zum Beispiel "Dexter" oder "The jogging Dead"? Wie sind sie aufgebaut und welche ästhetischen Mittel werden hierfür benutzt, um den Zuschauer an sich zu binden? Wie wird mit zeitlichen Elementen in der Serie umgegangen? Warum werden sie auch des Öfteren als epische Filme bezeichnet? Nach der Erläuterung des Aufbaus jener Serien wird das Konzept auf die Pilotfolge von Breaking undesirable übertragen. Im Vordergrund stehen hierbei der Aufbau und die Narration der ersten Folge. Welche Verbindungen können zur Dramenanalyse gezogen werden, additionally inwiefern erfüllt der Pilot die Voraussetzungen einer Exposition? Wie wird mit Mitteln wie die der Prolepse umgegangen? Welcher Eindruck wird auf den Zuschauer hinterlassen und warum entschließt er sich möglicherweise, die Serie weiterzuschauen? Für das Untersuchen der Folge werden spezifisch ausgewählte Szenen erläutert, die anhand des Konzeptes des Filmprotokolls nach Werner Faulstich beschrieben werden. proper hierfür werden Figurenanalysen von den Protagonisten Walter White und Jesse Pinkman sowie Auffälligkeiten bei filmischen Gestaltungsmöglichkeiten wie zum Beispiel die Einstellung der Kamera, das Einsetzen von Musik bzw. Geräuschen und die Struktur und Aussagen der Dialoge sein. Des Weiteren werden die Fragestellungen untersucht, warum gerade Breaking Bads von Komplexität und anspruchsvollen Konstruktionen von Handlungen und Verhaltensweisen der Figuren gekennzeichnet ist. Hierbei werden mögliche Metaphern und Symbole in den jeweilig ausgewählten Szenen erläutert, die zu weiteren Handlungssträngen und möglichen Charakterentwicklungen hinführen, die für den nachfolgenden Ablauf der Serie appropriate werden.

Show description

Kunst und Natur in Friedrich Schlegels "Lucinde" (German by Hadis Djeladini

By Hadis Djeladini

Essay aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, notice: Unbewertet, Universität Zürich (Universität Zürich), Veranstaltung: Diskursfeldromantik, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema der Kunst und Natur in Friedrich Schlegels "Lucinde". In erster Linie wird diese Untersuchung literaturwissenschaftlich betrieben, so dass das Kapitel über die Kunst und Natur anhand entsprechender Literatur erklärt wird. Als primäre Literatur wird der Roman "Lucinde" von Schlegel genutzt.

Das Ziel dieser Arbeit ist es, anhand des Romans und der Definitionen, die der adäquaten Literatur entnommen sind, die Kunst und Natur zu erklären. Zuerst erklärt guy die Romantik, die Grundideen, wie das Streben nach Einheit. Die Romantiker bekämpften die Vorstellung der Aufklärung, dass Natur und Gesellschaft, Verstand und Geschichte, Vernunft und Gefühl, Philosophie und Kunst Gegensätze seien, sowie die Trennung der literarischen Gattungen nach der alten klassischen Mentalität. Alle Erscheinungen, die gesamte Realität sind ein Ganzes. Ein vertieftes Verständnis der Natur bedeutet für die Romantiker additionally einerseits, in der Erforschung der Objekte der Natur nach einer Urformen zu fahnden, in deren Bauprinzip nicht allein das Bauprinzip der äußeren Objektwelt, sondern auch das Bauprinzip des menschlichen Geistes beinhaltet ist.

Show description

Lehrerfiguren in der Gegenwartsliteratur. Pädagogen, by Patricia Glowania

By Patricia Glowania

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 1,5, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig (Institut für Germanistik), Sprache: Deutsch, summary: Rückblickend auf die eigene Schulzeit kennt jeder von uns verschiedene Lehrertypen: von respekteinflößenden Chemielehrern, über Kunstlehrerinnen, mit denen über alles geredet werden kann, bis hin zu overall überforderten Mathelehrern. So verschieden die Menschen sind, so unterschiedlich treten sie auch in ihrem Beruf – hier dem des Lehrers auf. Neben fachspezifischer Literatur, sowie Studien und Untersuchungen zu dieser career, beschäftigt sich auch die Literatur seit dem Auftreten dieses Berufes damit.
Das Generallandschulreglement, 1763 von Friedrich II. für Preußen geschaffen und Grundlage für das preußische Volksschulwesen, legte außerdem die Weichen für die allgemeine Schulpflicht. Hatten zuvor Hauslehrer für die Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen gesorgt, so wurden mit der verbindlichen Schulpflicht immer mehr Lehrer spezifisch für den Unterricht an öffentlichen Schulen ausgebildet. Für die Autoren struggle diese Entwicklung ein gefundener Anlass, sich literarisch damit auseinander zu setzen. Autoren von Romanen, Erzählungen, Novellen, Gedichten und weiteren literarischen Formen nahmen sich seitdem an, über Hauslehrer, Volksschullehrer, Dorflehrer, Lehrer an Elementarschulen, Gymnasiallehrer und auch Lehrerinnen zu schreiben. Bekannte Werke sind zum Beispiel „Professor Unrat“ von Heinrich Mann oder auch „Die Verwirrungen des Zögling Törless“ von Robert Musil. Die dargestellten Lehrerfiguren sind dabei immer „historisch – gesellschaftlich hergestellte Konstrukte“ und entstehen „auch aufgrund der tatsächlich genuine- und bildungspolitischen Umstände.“ Jede literarische Lehrerfigur ist demnach auch immer von den gesellschaftlichen und bildungspolitischen Umständen ihrer Zeit geprägt.
Ohne näher auf die Lehrer der vergangenen literarischen Werke eingehen zu können, soll es in dieser literaturwissenschaftlichen Arbeit um die Lehrerfiguren in der Gegenwartsliteratur gehen. Es ergibt sich die Fragestellung: Welche Lehrerfiguren begegnen uns in der Gegenwartsliteratur? Nachdem zunächst einige Bezeichnungen für Lehrer definiert werden, folgt in den nächsten Kapiteln die examine und Beschreibung ausgewählter Lehrerfiguren. Dazu wurden der 2003 erschienene Roman „Lehrerzimmer“ von Markus Orths und der 2011 erschienene Bildungsroman „Der Hals der Giraffe“ von Judith Schalansky ausgewählt. Neben den Figuren selbst, soll zudem das Kollegium um die im Fokus stehenden Lehrerfiguren analysiert werden. [...]

Show description